RINNENSANIERUNG NEU GEDACHT: BESSER GEHT’S NICHT

Unser hochspezialisiertes Verfahren zur Rinnensanierung ist die wirtschaftlichste Lösung, die es auf dem Markt gibt. Das herkömmliche Verfahren erfordert ca. 4 Fahrzeuge und 6 Arbeiter. Dies erledigen wir mit 2 Fahrzeugen und 4 Arbeitern.

DIE METHODE

1. Fräsen und Absaugen

  • 2-in-1 Rinnenfräsen: Reinigen durch Hochdruckwaschen inkl. Absaugen in einem Arbeitsgang

  • Brüchiges Fugenmaterial wird per Wasserstrahl herausgefräst

  • Der Spritzschutz ermöglicht ein sauberes Arbeiten

2. Verfugen

  • Förderpumpe sorgt für perfekte Konsistenz und optimale Ausbringung des Pflasterfugenmörtels

  • Abschließende Verteilung des flüssigen Fugenmaterials durch Ihre oder unsere Mitarbeiter

3. Waschen

  • Nachdem das Fugenmaterial angesteift ist, wird die übrige Schlämme durch unsere Kehrmaschine in einem Arbeitsgang abgewaschen und abgesaugt.

IHRE VORTEILE

  • Schnellste und kostengünstigste Lösung am Markt

    • Innerhalb kürzester Zeit ist die Rinne komplett saniert

    • Kostenersparnis durch den Einsatz von weniger Fahrzeugen und Arbeitern als bei herkömmlichen Methoden

    • Kostenersparnis durch das Einsetzen Ihrer eigenen Mitarbeiter

  • Aufgrund der Wanderbaustelle keine langfristige Belastung der Verkehrsteilnehmer oder Anwohner

  • Schnelles und einfaches Umsetzen zu verschiedenen Einsatzorten

Rinnensanierung Schritt 1: Fräsen und Absaugen
Rinnensanierung Schritt 2: Verfugen

VORHER-NACHHER-VERGLEICH

Rinnensensanierung - vorher
press to zoom
Rinnensanierung - nach dem Fräsen
press to zoom
Rinnenfräsen - nach dem Verfugen und Waschen
press to zoom
1/1

UNSERE ERSTE WAHL BEIM PFLASTERFUGENMÖRTEL: JURALITH

JURALITH bietet ein komplettes Programm für die Neuverfugung und Fugensanierung. Der Spezialist für Pflasterfugensysteme entwickelt ständig neue und innovative Produkte, deren Qualität regelmäßig im werkseigenen Labor überwacht wird. Nahezu alle JURALITH Produkte werden in Painten in eigenen Produktionsanlagen hergestellt.

Zementgebundener kunststoffmodifizierter Pflasterfugenmörtel zur Sanierung von Zeiler, Rinnen und Borden: ZFM 750/2 ZRB

  • Geeignet für Bereiche mit höchster Beanspruchung nach ZTV-P und FGSV M FPgeb

  • Belastungsklasse inkl. 3,2 nach RStO 12

  • Nutzungskategorie N1 bis N3 nach ZTV-Wegebau

  • Hohe Haftzugfestigkeit

  • Hoher Widerstand gegen Frost-/Tausalzbelastung

  • Wasserundurchlässig

  • Schnellerhärtend

  • Flexibilisiert

  • Größtkorn: 2 mm

  • Fugentiefe: ≥ 40 mm

  • Druckfestigkeit: > 45 N/mm²

 

Weitere Informationen unter www.juralith.com